Unsere Bewerbung beim Goethe-Institut für ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Vesoul Jazz Orchestra hatte Erfolg ! Wir werden also in Kürze unsere gemeinsame Arbeit starten. Konkret besteht unser Projekt darin, dass jede Bigband in Eigenregie etappenweise 2 Titel aufnimmt, inclusive Begleitspuren für die Solos. Diese Solos werden dann von SolistInnen der jeweils anderen Band aufgenommen. Da es sich bei den Titeln um eigene Kompositionen bzw Arrangements handelt,somit also keine allgemein bekannten Stücke, steigt die Spannung enorm … Das Ganze wird von beiden Partnern per Video und Foto dokumentiert und soll schlussendlich in einen coolen Film zur Aktion münden. Sollten Zeit und Ausdauer der ProtagonistInnen ausreichen, soll auch noch eine gemeinsame „Free Jazz“-Nummer zur Aufnahme kommen. Wir freuen uns sehr über diese tolle Aktion, die die Übemotivation aller Beteiligten erheblich steigern und uns allen Spaß machen wird ! Fest steht auf jeden Fall: Die Instrumente werden ausgepackt, das Üben, Proben und letztendlich Aufnehmen auf verschiedenen virtuellen und – soweit möglich – „un-virtuellen“ Wegen kann beginnen ….